Regeneration auf der Couch: Top 10 Spielfilme für Läufer

3

Geht es dir auch so? Wenn man nach einem anstrengenden Tag – die Energie ging zum Teil für die Arbeit drauf, zum Teil für dein vorheriges oder anschließendes Training – einfach mal entspannen will, greift man nicht immer zum Buch. (Obwohl es für Läufer und Lauffans wirklich gute Lektüre gibt.) Denn ehrlicherweise ist es auf der Couch „vor der Glotze“ ja auch ganz bequem, und manchmal will man sich einfach nur „berieseln“ lassen.

Laufblog,Regeneration,Entspannung,Fernsehen,Video

Das durchschnittliche Fernsehprogramm an einem ganz normalen Abend ist hierfür allerdings nur bedingt geeignet: Denn ganz so doof, wie es auf manchen Sendern zugeht, will man es ja nun auch nicht haben, und jeden Abend Polit-Diskussion oder Doku auf Arte wird auf Dauer auch anstrengend. Zum Glück gibt es für Läufer zahlreiche Spielfilme als Alternative, und man kann sich heute bequemer als je zuvor sein eigenes Programm zusammenstellen. Egal ob du hierfür auf die klassische DVD/BluRay oder auch auf einen der diversen Streamingdienste zurückgreifst: Wenn du das nächste Mal vorhast, einen entspannten Abend zu verbringen und dabei dein eigener Regisseur sein möchtest, schau vorher einfach kurz in unsere

Top 10 Spielfilme für Läufer

  • Forrest Gump (1994) – Legendärer Klassiker mit Tom Hanks. „Run, Forrest, Run!
  • Lola rennt (1998) – Drei unterschiedliche Handlungsvariationen in einem Film zeichnen diesen preisgekrönten deutschen Actionthriller von Tom Tykwer aus.
  • The Four Minute Mile (1988) – Ein Film über einen Meilenstein der Laufgeschichte. Der eine oder andere erinnert sich noch an sein Schulbuch? Ich jedenfalls, weil es mich so fasziniert hat (großartige und motivierende Geschichte über Roger Bannister).
  • Der Räuber (2010) – Spannende Verfilmung einer wahren Geschichte über einen österreichischen Marathonläufer und Bankräuber. Erstaufgeführt im Rahmen der Berlinale.
  • Die Einsamkeit des Langstreckenläufers (1962) – Ob diese Story bei den heutigen Laufveranstaltungen noch Gültigkeit hat? Verfilmung einer Erzählung von Alan Sillitoe über einen englischen Jungen und seinen Kampf gegen Autoritäten und bestehende gesellschaftliche Bedingungen in England.
  • Der Marathon Mann (1976) – Mit Dustin Hoffmann, Spionagethriller und spannende Romanverfilmung, in der dem Protagonisten sein Marathontraining zugute kommt (sein Vorbild war übrigens Abebe Bikila – siehe unten).
  • Run, Fatboy, Run (2007) – Britische Filmkomödie mit Simon Pegg über das knallharte Trainingsprogramm und einen ganz persönlichen Wettkampf zwischen zwei Männern (um eine Frau?) beim London Marathon 😉
  • The Athlete (Atletu) (2009) – Dokumentation über das Leben und Schicksal des Wunderläufers aus Äthiopien Abebe Bikila – barfuß zum Sieg beim Marathon.
  • Run For Your Life (2011 ) – Die Geschichte des Erfinders und langjährigen Race Direktors des New York Marathons Fred Lebow, einschließlich Dokumentationen aus den frühen Tagen des Marathonlaufens – absolut sehenswert!
  • Catch Me If You Can (2002) – Dieser Titel darf einfach nicht fehlen, ist er doch das passende Motto für deinen nächsten Wettkampf 😉 Die Gaunerkomödie um einen notorischen Hochstapler hat sonst eher weniger mit dem Laufen an sich zu tun (obwohl Leonardo di Caprio nach seinem langen „Anlauf“ nun endlich auch seinen Oscar bekommen hat).

Bonus Ab 18. März 2016 auf DVD: die sensationelle Dokumentation von Pierre Morath „Free to Run“ – ein Muss für jeden Läufer! Und wer dann noch nicht genug hat, kann gleich mit „I Want To Run – Das härteste Rennen der Welt“ von Achim Heukemes anschließen.

Fehlt dir ein Blockbuster in unserer Liste? Dann schreib uns gern deine Empfehlung für Spielfilme in den Kommentarbereich. Demnächst stehen bei uns ein paar längere Läufe auf dem Programm, sodass wir viiiieel Regeneration benötigen werden … 😉



Glücklich, fit und gesung im besten Alter! Jetzt mehr erfahren auf www.hollywood-fit.de



Beitrag teilen:

3 Kommentare

    • Hallo Steffi,

      sehr gute Ergänzung – vielen Dank 🙂

      Eine schöne Woche und Grüße aus Berlin

      Marko

  1. Eine schöne Auswahl 🙂 Den ersten habe ich mir unlängst angeschaut, als ich den Forrest Gump-Badge für 40.000 Schritte erhalten habe!
    Witzig übrigens: ich habe gerade Sonntag ein paar Filmtipps für Trailrunner und Wanderer gepostet. Welch schöne Ergänzung!

Diesen Beitrag kommentieren

Gefällt dir unsere Seite?schliessen
oeffnen