Top 10 – Wie du im Alltag vom Laufen profitierst

2

Warum gehen eigentlich so viele Leute regelmäßig laufen? Und warum tun es ebenso viele nicht? Wie bei allen Dingen, die wir tun und die unseren Alltag prägen, hat dies mit Zielen und Motivation zu tun, außerdem mit (mangelnder) Erfahrung und (Un-)Kenntnis. Diejenigen, die regelmäßig laufen gehen, tun dies, weil es ihnen Spaß macht, weil sie dadurch fit sind und es bleiben wollen und weil es mittlerweile (auch sie haben einmal angefangen) ganz einfach zu ihrem Leben gehört, genauso wie essen, trinken oder schlafen.

Laufen,Ausgeglichenheit,Laufblog,Alltag

Viele, die nicht laufen gehen, haben dafür ihre Gründe: Denn ihnen erscheint joggen vielleicht schlicht zu monoton und langweilig, sie haben es schon einmal probiert und schon nach wenigen Metern schlappgemacht (und dann das Dranbleiben nicht geschafft) oder ihnen ist es einfach zu früh/spät/dunkel/warm/kalt, je nach Jahres- und Tageszeit.

Eins ist klar: Wenn man noch nicht regelmäßig läuft, ist der Anfang schwer. Wenn du dir jedoch zum Ziel setzt, die nächsten vier Wochen zwei- bis dreimal pro Woche laufen zu gehen, wirst du merken, wie es dir immer leichter fällt und du mit der Zeit in die Regelmäßigkeit kommst. Und vor allem profitierst du von handfesten Vorteilen für deinen Alltag, die wir hier für dich zusammengefasst haben:

Top 10 – Wie du im Alltag vom Laufen profitierst

  1. Gelassenheit – natürlich. Du bist ausgeglichener, und besonders wenn du früh morgens läufst, startest du ganz anders in deinen (Arbeits-)Tag. Der Lauf sorgt quasi für einen „Teflon-Effekt“, der den Stress an dir abperlen lässt.
  2. Gute Laune – Wer ausgeglichen ist, hat gute Laune und geht mit einem Lächeln im Gesicht durchs Leben. Das wiederum wird von deinen Mitmenschen zurückgespielt und führt so zu einem fröhlichen Miteinander.
  3. Essen, was du willst – zumindest fast. In der Regel wirst du dein Nahrungsverhalten auch etwas anpassen, wenn du anspruchsvoll oder regelmäßig laufen gehst; zum Teil sogar mit Superfood oder Smoothies. Aber ein Bierchen bleibt stets in Ehren!
  4. Sportliche Figur – Du siehst, dass du dich sportlich betätigst, mit Laufen oder Alternativen. Und andere sehen es auch 😉
  5. Verbesserung des Stoffwechsels – Das Laufen regt den Stoffwechsel an, was sich wiederum positiv auf dein Gesamtbefinden auswirkt.


  6. Freier Kopf – Laufen macht frei, bringt dich auf neue Wege und Gedanken oder löst gar ein Problem, das dir schon die ganze Zeit den Kopf zermartert hat.
  7. Kreativität – Mit einem freien Kopf und offenen Gedanken wirst du (wieder) kreativ sein! Und das Gute ist: Du kannst es ebenso steuern, wie ein geplantes Brainstorming. Willst oder musst du dich gar mit der Lösung einer kniffligen Aufgabe beschäftigen, trag dir den Lauftermin in deinen Kalender ein.
  8. Positive Ausstrahlung – Man sieht dir deine Ausgeglichenheit und deine gute Laune an. Du strahlst sie nach außen aus! Also auch ein Grund, warum Manager laufen.
  9. Stolz – Insbesondere wenn du einen für dich besonderen Wettkampf vollbracht oder ein besonderes selbstgestecktes Ziel erreicht hast.
  10. Du erweiterst deine Ortskenntnisse. Es ist schon erstaunlich, was man so alles für neue Ecken und Kleinigkeiten in seiner gewohnten oder auch einer fremden Umgebung entdecken und erkunden kann. Sightrunning geht auch mit Stadtführung.

Hast du den Laufsport schon als festen Bestandteil in deinen Alltag eingebaut oder haderst du noch mit dir? Welche Tipps kannst du noch ergänzen? Wir freuen uns über deinen Kommentar!



Beitrag teilen:

2 Kommentare

  1. Den zehn Punkten kann ich definitiv zustimmen.

    Bei mir (und wahrscheinlich auch bei anderen Läufern) kommt sicherlich noch ein elfter Punkt dazu: man lernt neue Leute kennen, findet neue Freunde.

    Seit ich laufe hat sich mein Bekanntenkreis ziemlich erweitert, sei es durch Laufgruppen, Wettkämpfe, Lauf-Portale wie Strava, usw.
    Manche dieser neuen Bekannten haben sich erst zu regelmäßigen Laufpartnern entwickelt, dann zu guten Freunden – was vermutlich zwangsläufig passiert, weil man viel Zeit (beim Laufen) miteinander verbringt und sich so näher kennenlernt.

    Insgesamt kann man sagen: Laufen lohnt sich!

    Beste Grüße
    Florian

    • Hallo Florian,

      vielen Dank für deinen Kommentar. In der Tat ist der „elfte Punkt“ in wichtiger, zumal er ja auch im günstigsten Fall nicht nur auf das Laufen begrenzt ist. Wir werden demnächst mal eine Übersicht über organisierte Lauftreffs veröffentlichen – da gibt es ja mittlerweile einige Optionen, die aber vielleicht noch nicht jeder kennt.

      Dein letzter Satz trifft es genau auf den Punkt 😉

      Viele Grüße aus Berlin,

      Dein Runifico-Team

Diesen Beitrag kommentieren

Gefällt dir unsere Seite?schliessen
oeffnen