Testbericht SKINS Tights A400 Compression

3

Die Tights A400 Compression von SKINS Australia sind heute das Thema in unserem Testbericht. Running Tights mit leistungssteigernder Compression? Das müssen wir ausprobieren! „You guys require the gear for elite athletes so I would recommend the SKINS Tights A400s for use during training and marathon itself …“ Das hört man natürlich gern. Das steigert die Leistung schon im Vorfeld und die Begeisterung natürlich auch. Also, ran an die A400 Men’s Long Tights von SKINS.

Test,Laufhose,Lauftights,SKINS Tights A400

Schon das Auspacken bringt eine Sensation: „Born in Australia“(!) steht auf dem üblichen Anhänger. Sehr feine Note. Hier wird auf Details geachtet und vom Standard abgewichen. Schnippsel abgeschnitten und dann die Anprobe. Erkenntnis des Tages: „Tight“ heisst hier wirklich tight! Verdammt nochmal: bin ich dicker geworden oder hätte ich doch eine Nummer größer nehmen sollen. Was muss, das muss! Nope, doch eine Nummer größer (an mir liegt´s definitiv nicht! :-))! Also, etwas aufpassen bei der Größenauswahl und Eitelkeiten hinten anstellen.

Die SKINS Tights A400 im Test

SKINS Tights A400,Test
SKINS Tights A400,Detailansicht
Erster Eindruck: Die Tights sind super verarbeitet und sehen großartig aus. Weil du den „Druck“ fühlst, willst du sofort raus auf die Strecke. Mehr als 25 Grad und lange Tights?? Egal! Mit Bondi Beach Feeling geht es auch gleich ab – prima, es findet auch noch ein Parkrun auf Jersey statt. Test unter Hochleistungsbedingungen auf der wunderbaren Kanalinsel! Also gleich eingereiht in die spontane Menge von ca. 300 Teilnehmern an diesem großartigen Event. Halb Training, halb Wettkampf und das alles von freiwilligen Helfern organisiert – eine wirklich großartige Initiative, dieser Parkrun UK (geeignete Parks hätten wir in Berlin auch). Auch wenn es nur ein samstäglicher Trainings- und SKINS-Test-Run werden sollte, bin ich sofort vom Wettkampf-Feeling gepackt. Competition ist Competition! Also, Vollgas, trotz ein paar Kilometern in den Beinen! Auf den letzten Kilometern gibt es die Portion Extra-Power, die es braucht – oder rede ich mir das nur ein? Offenbar sieht die SKINS nicht nur gut aus, sondern bringt einen auch nach vorn! Top 30 – nicht schlecht! Aber: Über 25 Grad wären kurze Tights nicht völlig verkehrt – Long Tights sind vielleicht etwas übertrieben bei der Belastung und Temperatur 😉 Und in England sowieso, wo „kurz“ getragen wird, wenn die Sonne scheint (egal wie warm oder kalt es ist) ;-). Egal: Optisch klar den Ersten gemacht! 🙂

Auch für den nächsten abendlichen oder nächtlichen Lauf ist bei SKINS mitgedacht worden. So gibt es reflektierende Schrift und Applikationen an verschiedenen Stellen. Vom Laufgefühl her top, keine Druckstellen an den Nähten und einfaches An- und Ausziehen. Summa summarum: I like it!


Merken

Beitrag teilen:

3 Kommentare

  1. Pingback: Berlin-Tipp: Unsere Lieblingsläden für Läufer in Berlin - Runifico

Diesen Beitrag kommentieren

Gefällt dir unsere Seite?schliessen
oeffnen