Locker bleiben: 10 Tipps für deinen ersten Wettkampf

0

Ein Wettkampf ist für viele das (mehr oder minder regelmäßige) Sahnehäubchen auf der Läufertorte – natürlich fettreduziert 😉 Denn irgendwann ist man an dem Punkt, dass man sich so gut fühlt, dass man die eigenen Fähigkeiten gerne in Relation zu denen von anderen Läufern setzen möchte. Neben der Tatsache, dass man sich im Wettkampf mit anderen Läufern misst, ist die spannende Herausforderung dabei aber eigentlich der „Wettkampf mit sich selbst“. Schaffe ich die 10 km unter 50 Minuten? Lande ich im ersten Drittel meiner Altersklasse? Gelingt mir kurz vor dem Ziel ein Lächeln, wenn ich an meinen Freunden vorbeilaufe? Die Möglichkeiten zur Selbst-Challenge sind äußerst vielfältig.
Luafen,Wettkampf,Vorbereitung,Training,Mentalität
Wenn du schon Wettkampferfahrung hast, bist du wahrscheinlich routiniert, was die Abläufe angeht. Die Herzen derjenigen, die zum ersten Mal bei einer offizellen Laufveranstaltung unterwegs sind, schlagen hingegen meist noch etwas höher – und das nicht nur am Wettkampftag, sondern spätestens ab dem Abend davor. Aber keine Bange: Das ist normal, das gehört dazu, das muss so sein! 😉 Wir sprechen da aus Erfahrung und wollen diese mit dir teilen – mit unseren

Top 10 Tipps für den ersten Wettkampf

  • Stress dich nicht und mache dir keinen Druck
  • Genieße es  – du wirst dich immer an dein erstes Mal erinnern
  • Vergiss den Toilettengang vor dem Lauf nicht – man glaubt nicht, wieviele Leute beim Berlin-Marathon direkt nach dem Start in den Tiergarten flitzen
  • Check deine Schnürsenkel und mach einen Doppelknoten (erinnert an Sport in der Grundschule, oder?)
  • Starte langsam und beschleunige oder wie der ein oder andere es ausdrückt „hinten ka…t die Ente“
  • Laufe dein eigenes Rennen – lass dich inspirieren, aber nicht mitreißen. Es wäre ärgerlich,wenn du den ersten Kilometer in „personal best“ läufst und danach nicht mehr kannst. Allerdings wärst du auch nicht der erste, dem das widerfährt
  • Sieh das Rennen als Belohnung für dein hartes Training!
  • Wenn du jemanden findest, der genau deinen Tritt hat, lauft zusammen und motiviert euch gegenseitig
  • Freu dich auf die Finishline-Party und die Meter danach (Essen, Trinken, Familie und Freunde sind Motivation pur, insbesondere für die letzten Meter)
  • Lächle für die Fotos, natürlich besonders auf der Zielgeraden (Jubel pur)

Bist du ein „alter Hase“, was Wettkämpfe angeht oder hast du gerade deine erste Challenge erfolgreich hinter dich gebracht? Dann teile deine Erfahrungen mit uns – wie immer im Kommentarnbereich. Wir freuen uns 🙂

Beitrag teilen:

Diesen Beitrag kommentieren

Gefällt dir unsere Seite?schliessen
oeffnen