Einsteigerguide: Richtige Vorbereitung auf einen Marathon

0

Marathon – hohe Ansprüche in Sachen Vorbereitung und Kondition

Viele Menschen sind fasziniert von der Idee, einmal im Leben an einem der großen Marathon-Events teilzunehmen. Beim Marathon handelt es sich allerdings um eine Extremsportart, für die eine gute Vorbereitung und ein regelmäßiges Training notwendig sind. Schließlich laufen sich 42,195 Kilometer nicht von allein. Da muss der Körper schon einiges leisten und darauf muss er vorbereitet werden.
Runifico Marathonvorbereitung

Verbesserung der Kondition und der körperlichen Voraussetzungen für den Marathon

Um Verletzungen und körperliche Überbelastungen zu vermeiden, sollte ein Trainingsprogramm absolviert werden, welches auf das eigene Belastungsvermögen abgestimmt ist. Bevor ein Neuling zum 1. Start antritt, sollte er mindestens 15 bis 24 Monate regelmäßig trainiert haben. Anfänger machen häufig den Fehler, die Marathon-Distanz bereits nach kurzer Zeit schaffen zu wollen. Manche kommen sogar durchs Ziel. Darin liegt aber eine Gefahr für gesundheitliche Schäden, da der Bewegungsapparat an das lange Laufen auf Asphalt nicht gewöhnt ist und so sehr starken Belastungen ausgesetzt wird. Ermüdungsbrüche und Entzündungen können die Folge sein. Wer sich auf das Abenteuer Marathon einlassen will, sollte sich individuelle Trainingspläne zu Hilfe nehmen.

Worauf sollte bei einem Marathon geachtet werden?

Einen Marathon bewältigen zu können, hängt von vielen physiologischen Faktoren ab, die durch ein entsprechendes Training beeinflusst werden können. Egal ob Neuling oder Profi – jeder der auf die Teilnahme an einem Marathon hinarbeitet, sollte sein Training an seinen aktuellen Leistungsstand anpassen, um Überlastungen zu vermeiden. Dabei sollte auch die Belastungsstruktur des Marathons, den sich der Läufer zum Ziel gesetzt hat, beachtet werden. Denn nicht jede Marathonstrecke stellt die gleichen Anforderungen an die Läufer und ihr Equipment wie die Laufschuhe. Eine genaue Analyse des aktuellen Leistungsstandes sowie des Soll-Zustandes ist notwendig, um ein gezieltes Trainingsprogramm zu erstellen. Im Laufe der Zeit sollte der Trainingsstand überprüft und das Trainingsprogramm entsprechend angepasst werden. Wer sich dann für den ersten Marathon fit fühlt, sollte nicht vergessen, dass er sich auch während des Marathons nicht überlasten sollte, denn Wettkampfbedingungen sind immer noch anders als Trainingsbedingungen. Wenn die Kräfte nachlassen, so ist klar, dass das Trainingsziel noch nicht ganz erreicht ist. Manchmal ist es besser, dann zunächst einmal aufzugeben und den Marathon abzubrechen. Schließlich kommt der nächste Marathon bestimmt und mit dem entsprechenden Leistungsstand ist er dann auch zu beenden.

Nie ohne die richtige Ausstattung an den Start eines Marathons gehen

Wer sich auf einen Marathon vorbereitet, sollte sich neben den körperlichen Voraussetzungen auch mit dem notwendigen Schuhwerk beschäftigen. Laufschuhe gibt es mittlerweile in zahllosen Varianten. Für Wettkämpfe sind allerdings nicht alle geeignet. Es gilt also auch nach dem passenden Laufschuh zu suchen, bevor es auf die Marathon-Strecke geht. Und da hilft meist nur eins – beraten lassen und ausprobieren!

Beitrag teilen:

Diesen Beitrag kommentieren

Gefällt dir unsere Seite?schliessen
oeffnen